Gesunde Lowcarb Pizza ohne Kohlenhydrate

Diese Pizza schmeckt wirklich fantastisch – und das bei nahezu keinen Kohlenhydraten! Der Boden dieser besteht lediglich aus Thunfisch und Eiern, belegen kann man sie wie eine gewöhnliche. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Zutaten (2 Personen)
  • 2 Dosen Thunfisch im eigenen Saft
  • 3 Eier
  • Tomatensoße nach belieben
  • Käse, zum Beispiel geriebener
  • Parmaschinken
  • Salami
  • Champignons
  • Oliven
  • Salz, Pfeffer, Oregano
  • Weitere Zutaten nach Wunsch

Dauer: 20 Minuten Zubereitungszeit, 20 Minuten Backzeit

 

Vorbereitung: Backofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Beginnen wir mit dem Boden. Nimm dafür die 3 Eier und verrühr sie in einer Schüssel, danach lässt Du den Thunfisch aus den Dosen abtropfen und gibst diesen dazu. Die Masse muss nun gut verrührt werden, ich nehme dafür einen Stabmixer. Wenn die Zutaten sich gut vermischt haben, kannst Du sie auf ein Backblech mit Backpapier legen und den Teig formen. Das Blech kommt nun für 15 Minuten in den vorgeheizten Backofen, bis der Teig die richtige Festigkeit erreicht hat. In der Zeit können die weiteren Zutaten in passende Größen geschnitten werden.

Nach 15 Minuten sollte der Teig fest genug sein. Nimm ihn aus dem Backofen und bestreiche ihn dünn mit Deiner gewünschten Tomatensoße. Je nach Bedarf kann nun Salz, Pfeffer und Oregano dazu. Im Anschluss darauf nimmst Du den Käse und gibst ihn auf die Tomatensoße. Viele übertreiben es mit der Menge gerne, mein Geschmack ist hier eher: „Weniger ist mehr.“ Sobald der Käse hinzugegeben wurde, kannst Du nun die geschnittenen Champignons und Oliven hinzugeben. Nun kommt die Pizza nochmal für 20 Minuten in den Ofen, bis der Käse eine schöne Farbe bekommt. Viele fragen sich nun: „Und was ist mit dem Parmaschinken und der Salami?“ Ein ganz wichtiger, italienischer Grundsatz ist, dass Parmaschinken und / oder Salami erst nach dem Backen auf die Pizza gelegt werden. Würde man aber Salami oder Parmaschinken auch mitbacken, würde die Wurst verbrennen, bitter schmecken und das Fett austreten lassen – eine „schwimmende“ Pizza ist nicht gerade appetitlich.

Nach 20 Minuten nimmst Du das Blech erneut aus dem Ofen und gibst den Parmaschinken und die Salami hinzu, nun kann die Pizza serviert werden!

3 Kommentare

  • Ich finde es ganz grossartig ,die Rezepte sind einfach und sehr lecker.

    Man kann mit den Rezepten richtig durchstarten .

    Vielen Dank

    • Vielen Dank Ursula! 🙂

    • The very core of your writing while sounding agreeable oriyanillg, did not really settle very well with me after some time. Someplace throughout the sentences you were able to make me a believer but only for a while. I however have got a problem with your jumps in assumptions and one would do well to fill in all those gaps. In the event that you actually can accomplish that, I would certainly be fascinated.

Schreibe etwas zu diesem Thema

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.