Dieses Rezept eignet sich bestens für entspannte Abende vor dem Fernseher oder einfach nur als Snack zwischendurch. Wie auch Pommes lassen sich die Kürbisspalten sehr gut dippen.

Zutaten (2 Personen)
  • 1 mittelgroßer bis großer Hokkaido-Kürbis
  • Etwas Olivenöl zum Pinseln
  • Meersalz und Pfeffer
  • Curry
  • Rosmarin
  • Dip nach Geschmack (Ich bevorzuge hier einen frischen Kräuterdip)

Dauer: 10 Min Zubereitungszeit, 40 Minuten Backzeit

Kommen wir zum unangenehmen Teil, das Schneiden des Hokkaido-Kürbisses. Hier kann ich Dir einen kleinen Tipp ans Herz legen: Stell ihn für ca 2 Minuten in die Mikrowelle, danach lässt er sich ohne Probleme schneiden! Halbiere den Kürbis und entferne die Kerne auf beiden Seiten, danach schneidest Du ihn längs in dünne Spalten (siehe Foto). Nun kann schonmal der Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorgeheizt werden.

Verteil Deine Hokkaido-Spalten auf ein Backblech mit Backpapier und pinsel diese von beiden Seiten dünn mit Olivenöl an. Nun können sie mit Meersalz, Pfeffer, Curry und Rosmarin ordentlich gewürzt werden, bevor sie in den vorgeheizten Backofen kommen. Hier ist es wichtig, den Ofen gelegentlich kurz zu öffnen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann und die Spalten schön knusprig werden. Nach 40 Minuten kann der Snack nach kurzem Abkühlen mit einem leckeren Dip serviert werden. Guten Appetit! 😉

kuerbisspalten